www.maennersegen.de

Männer mitten im Leben, schreiben aus ihrem Leben für das Leben und das Lebensgefühl von Männern heute. Männersegen ist hierbei nicht nur der Blog-Titel sondern auch Leitlinie der Texte, die hier regelmäßig von den Autoren erscheinen. In 4 Rubriken (in denen sich Männerleben hauptsächlich abspielt) bringen die Autoren selbst erlebtes einfallsreich zu Wort. Verschiedene Bezirksmännerpfarrer setzen unter dem Begriff SegensWort einen geistlich/biblischen Akzent dazu. Alle Autoren wollen damit „Segen“ weitergeben, das heißt anderen Männern in ihrer vielleicht ähnlichen Lebenssituation Bereicherung, Hilfe, Stärkung, Lebensfreude und Männersolidarität vermitteln.

Stephan Burghardt, Referent für Männerarbeit im emnw

Wallfahrtskirche beleuchtet

Grenzen überwinden – Brücken bauen

(Bild: Die beleuchtete Wallfahrtskirche weist uns den Weg ) Wir sitzen in der Mosbacher Stiftskirche, einem gotischen Bauwerk und – einer Besonderheit: Sie ist seit 1708 eine Simultankirche. Wir lauschen der Andacht, singen stimmvoll Lieder und sprechen Psalmen und Gebete. Im katholischen Teil findet gleichzeitig eine Abendmesse statt. Dann laufen wir los. Steil führt der […]

Weiterlesen 0
DSteiner

„Männer, ihr seid ein Segen!“

„Männer, ihr seid ein Segen!“ Das sagte die Leiterin der „Nordstadtkids“ zu den fünf Männern der Neckarsulmer Männergruppe, die einen Samstag lang einen neuen Notausgang aus dem neuen Aufenthaltsraum der Nordstadtkids gebaut hatten. Die Nordstadtkids sind ein Bereich der Mitternachtsmission des Kreisdiakonieverbandes Heilbronn, der sich um benachteiligte Stadtkinder kümmert. Nach einem Diakoniegottesdienst vor drei Jahren […]

Weiterlesen 0
move-2481718_640

Umziehen – Unterwegssein

Heilbronn, Heilbronn, Reutlingen, Reutlingen, Reutlingen – Bisher bin ich immer als Single in eine neue Wohnung eingezogen. Einpacken, Aussortieren, Umzug organisieren – alles war allein meine Aufgabe. Dieses Mal ist es ganz anders. Meine Freundin und ich ziehen zusammen. Aufgabenteilung mit zwei gut ausgestatten Haushalten … Beide sind wir im Leben schon ein Stück weit […]

Weiterlesen 0
IMG_20190620_154349

Und das traust Du Dich?

  Letzte Woche war ich Motorrad fahren, zusammen mit einem Freund. Ziel die RDGA, die Route de Grand Alpes, eine Touristenstraße, die vom Genfer See an die Cote d’Azur führt und einige der höchsten Alpenpässe verbindet. Von dieser Tour habe ich  schon lange geträumt, und da bin ich sicher nicht der Einzige. Manche dieser Pässe […]

Weiterlesen 0
DEKT Dortmund

Schneller (besser) leben?

Neulich habe ich einen Vortrag von Prof. Harald Lesch gehört, der mich nachdenklich gemacht hat. Ich zitiere sinngemäß: „Die Menschheit hat sich die Lichtgeschwindigkeit (ca. 106.000 km pro Sekunde) untertan gemacht. Das Licht, die größte Kraft der Natur, das in ca. 8 Minuten von der Sonne zu uns auf die Erde kommt und dabei die […]

Weiterlesen 3
StraßenhüteBild

Haben ist besser als brauchen?

Neulich, bei einer Hochzeit, gab es für die Kinder viele Spielgeräte auf der Wiese, u. a. solche kleine Spiel-Straßenhütchen, ca. 16 Stück. Meine Enkelin, 3 Jahre alt, ging mit ca. 6 Hüten auf dem Arm und mürrischem Blick über die Wiese. Ich hielte sie an und fragt, ob wir mit den Hüten etwas spielen sollen. […]

Weiterlesen 0
Tilman-kl

Vater-Tag!

Am Donnerstag der nächsten Woche, dem 30. Mai, feiern wir das Fest Christi-Himmelfahrt. Im Dorf, in dem ich aufgewachsen bin nannte man es „Vater-Tag“, vermutlich als Ergänzung zum „Muttertag“. Aber es waren weniger die Väter, sondern wir jungen Männer, die mit einem Fässle oder einem Kasten Bier auf dem Leiterwagen, ins Grüne gezogen sind. Wir […]

Weiterlesen 2
Sebastian_Schmauder-1

„Du bist da, aber nicht hier!“

Unsere Kinder gedeihen fröhlich und machen uns eine große Freude und bringen uns mal zum Staunen, mal zum Lachen. Unser Großer sitzt in der Badewanne. Lange Zeit ist er alleine. Plötzlicher höre ich einen Ruf aus dem Bad: „Kommt bitte jemand!“ Ich eile: „Was ist los?“ Er: „Jemand soll mir einen Kuss geben!“ Ich küsse […]

Weiterlesen 1
Es ist kompliziert …

Es ist kompliziert …

Neulich war ich unterwegs. Als Gast auf einer kirchlichen Tagung. Es ging im weitesten Sinne um Umweltschutz. Und um das z. Zt. brennende Thema: Wie positionieren wir uns als christliche Einrichtungen zur E-Mobilität. Das einleitende Postulat lautete: Ich plädiere für die sukzessive Umstellung des eigenen KFZ-Bestandes auf E-Autos bis … (Jahreszahl). So weit so gut. […]

Weiterlesen 4