Archiv des Autors | Stephan Burghardt

Kinderundhandykl

Eine neue Zeitrechnung von Kindheit?

Beim alltäglichen, öffentlichen Unterwegssein bemerke ich seit einiger Zeit eine Veränderung: Kinder (geschätzt bis 13 Jahre) sind im Zug, im Bus, … immer mehr mit ihrem Smartphone beschäftigt. Kaum eines hat keines in der Hand, stiert nicht auf den Bildschirm, zeigt diesen nicht seinen Freunden/Freundinnen. Dabei gibt es keinen Geschlechterunterschied, so meine Beobachtung. Ich weiß, […]

Weiterlesen 0
2005. Euroscheine verschiedener Wertigkeit



Bild: Geld, Banknoten durcheinander

Wieviel „Kohle“ braucht der Mann?

Sie haben es vermutlich selber auch gelesen vor einigen Wochen: Mich hat diese Nachricht sehr erstaunt und danach sehr geärgert. Vielleicht war ich in meinen Vorstellungen als kirchlicher Mitarbeiter zu naiv mir vorstellen zu können, was mancher Mann in der Indurstrie an „Rente“ bekommt, wenn er aus dem aktiven Berufsleben ausscheidet. Ca. 4.000 € pro […]

Weiterlesen 4
Gänsehaut

„Folge der Gänsehaut, nicht der Bügelfalte!“

Ich weiß nicht mehr genau, wo mir vor kurzem dieser Spruch begegnet ist. Ich erinnere mich noch daran, dass er mich emotional sofort angesprochen hat und dies bis heute tut. Ich dachte: Wohw, genau das ist es, was meine Männlichkeit herausfordert und gleichzeitig beschreibt. Eine Art Sehnsucht brach in mir auf. Genau das wäre es […]

Weiterlesen 0
SB neu 2018 für HP-2

Aldi Jahre wieder

Neulich sprang mir dies auf einer Plakatwand auf der Bahnstrecke Stuttgart-Tübingen ins Auge. Darunter abgebildet bunte Päckchen, Tannengrün etc. Nicht schlecht dachte ich. Eine kreative Wortkombination die zu einer gelungenen Gedankenkombination führt. Klar, abgekupfert: „Alle Jahre wieder“ ist das Original. Ein weihnachtliches Kinderlied von Wilhelm Hey, 1837 verfasst und vermutlich von Friedrich Silcher vertont (Wikipedia). […]

Weiterlesen 0
P1020086

Was steht vorne?

In meinem Sommerurlaub habe ich in Rotterdam Halt gemacht. Eine extrem multikulturelle und architektonisch imposante Stadt an der Maas, so mein Eindruck. Sie ist die größte Hafenstadt Europas und aller Sprit (Benzin, Diesel, Heizöl …) das wir hier ind er BRD brauchen und verfahren, wird dort raffiniert. Kilometerlange Raffinerien aller Mibneralölgesellschaften und Spritdepots en masse, […]

Weiterlesen 0
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Abgeerntet

Jetzt ist es so weit. Die Felder auf den Fildern sind/werden jeden Tag leerer. Nein, es folgen jetzt keine Gedanken über zu viel Sonne und zu wenig Regen in diesem Jahr, nichts über die Ursachen darüber. Dies wurde und wird anderswo breit verhandelt, gemutmast, mit finanzieller Unterstützung ausgeglichen. Abgeerntet steht der verbliebene Maisstummel da. Seine […]

Weiterlesen 0

Und sie wurden nass …

Was waren das für großartige, emotionsvolle Freudenbilder im Fernsehen bei der Siegerehrung der beiden Mannschaften Frankreich und Kroatien am Ende der WM. Beide hatten es verdient, keine Frage. Und: Niemand sage mehr, Männer hätten keine/wenig Gefühle bzw. könnten keine eigenen Gefühle äußern. Stimmt nicht! Beim Fußball geht dies immer :-). Was mich darüber hinaus zusätzlich […]

Weiterlesen 0

Das Wunder von Bern – oder das Schicksal von Kasan?

Als ich mich gestern gegen 17 Uhr aus dem Büro mit dem Rad von Stuttgart aus nach Hause aufmachte, waren die Straßen „leer“. Klar, an jeder bewirteten Ecke saßen Menschen und schaut das Spiel Deutschland – Südkorea, das Schicksalsspiel 2018. Als ich später auf den Fildern durch die verschiedenen Ortschaften radelte, war es verdächtig ruhig. […]

Weiterlesen 1
Diego_CostaFLR-sw

Fall-Rückzieher

Da war doch neulich was – Ronaldo hat ein klasse Tor rückwärts geschossen – ein Kunstwerk, gelobt sogar  von Torhüter Gianluigi Buffon (Juventus Turin), der es nicht halten konnte. Zu überraschend, zu schnell. Haben Sie es zufällig gesehen? Frei schwebend in der Luft, mit dem Rücken zum Tor, in Millisekunden erdacht, enschieden, ausgeführt. Die Erdanziehungskraft […]

Weiterlesen 0
olympische ringe

Was für ein Typ – was für eine Klasse

Vielleicht erinnern Sie sich noch an Pyeongchang – da war doch was? Und an den Namen Simen Hegstadt Krüger (SHK), ein Norweger, 24 Jahre alt? Ich war morgens schon wach und schaute mir den Skiathlon (Langlauf) über 2 x 15 km an. Gleich zu Beginn im Getümmel ein Sturz von 3 Läufern, SHK war mit […]

Weiterlesen 0