Foto_Tulpe_2020

Corona Frühling

Die Welt ist komplett „aus den Fugen“ geraten. Nichts ist mehr wie es einmal war. Angst greift um sich. Galgenhumor mischt sich mit Zynismus und Aggression. Ausnahmezustand. Ausgangssperren. Existenzängste. An den Rand gedrängte Ältere, hoch Betagte, und Risikopatienten. Die Welle kommt! Ganz sicher! Sie trifft jeden von uns! Die Frage ist nur wann und wie heftig. Innere Unruhe dringt nach außen. Hamsterkäufe sollen das Überleben sichern. Doch Leben lässt sich nicht absichern oder sichern. In unserm Leben bleiben viele Risiken.

Das soziale Leben ist ausgesetzt worden. „Wir bleiben für euch im Krankenhaus – bleibt Ihr für uns zuhause“, so der Text in der heutigen Tageszeitung. Die Pflegekräfte kommen deutlich an Ihre Grenzen. Auf der anderen Seite, runterfahren. Die Überholspur ist geschlossen wie die Landesgrenzen. Zum Schutz für alle. Weltweite Vernetzungen und Mobilität haben Vorteile, doch auch ihren Preis. Umsonst ist nichts. Menschen sind von Menschen abhängig. Wir sitzen momentan alle im gleichen Boot. Die Welt ist nicht nur aus den Fugen geraten, sondern hat große Risse bekommen.

Vielleicht liegen in dieser Welle, in diesen Rissen, aber auch Chancen. Neue Möglichkeiten für mein Leben, für unser Leben. Was wäre, wenn sich diese Lücken nach und nach wieder füllen mit mehr Herz und Seele? Wenn echtes Mitgefühl entsteht für uns selbst und Andere? Wenn Menschlichkeit mehr Platz hat als Egoismus? Wenn das Zusammenleben der Generationen neue Ideen und Impulse erhält? Wenn die Gier nach immer mehr sich in Dankbarkeit wandelt…

Der Frühling kommt mit großer Kraft! Unaufhaltsam schiebt sich das satte Grün jeden Tag weiter nach oben. Die ersten, noch verschlossenen Tulpenköpfe schauen hervor. Da kommt etwas auf uns zu! Ganz sicher! Diese „Welle“ kommt auch! Wir alle können sie schon stückweise sehen. Wenn in unseren Herzen und Seelen ein neuer Frühling wächst, dann wird die Welt neu! Immer wieder.

Wie gefällt Ihnen dieser Beitrag?

  • Sehr gut (5)
  • Gut (4)
  • Geht so (4)
  • Gar nicht (1)

Ein Kommentar zu Corona Frühling

  1. Avatar
    Sieghart Seith 22. März 2020 um 10:01 #

    Lesen und hören – das ist eine schöne Ergänzung zum o.g. Text: https://www.songtexte.com/songtext/leonard-cohen/anthem-7bdb72e4.html

Schreibe einen Kommentar