Der Hollywoodschauspieler Ralf Möller wirbt für ein Fitnessstudio und weist dem Körper die Hauptrolle zu. Hat er damit recht?

Dein Körper spielt die Hauptrolle!?

Auf Werbeplakaten sieht man derzeit an vielen Orten den Hollywoodschauspieler und ehemaligen Bodybuilder Ralf Möller. Er macht Werbung für eine Fitnessstudio-Kette mit der Headline “Dein Körper spielt die Hauptrolle!“.
Der absolut maskuline Typ auf dem Bild macht durchaus Eindruck auf mich. Aber die Überschrift sorgt doch eher für Nachdenklichkeit:
Ist es wirklich gut für uns Männer, wenn wir unserem Körper die Hauptrolle überlassen? Müssen sich Geist und Seele dann mit einer Nebenrolle begnügen? Klar muss eine „Muckibude“ mit gestählten Körpern werben. Aber zu einem ganzheitlichen Konzept des Daseins gehört, so finde ich, wohl noch ein wenig mehr, als ein fitter, gesunder Körper.
Der Gestalttherapeut und Buchautor Jorge Bucay erzählt in seinem Band „Selbsbestimmt leben“ die Allegorie von dem Mann, der eines Tages eine großartige Kutsche geschenkt bekommt. Zunächst ist er ganz begeistert. Doch bald merkt er, dass etwas Wesentliches fehlt: Die Pferde. Als er diese dann endlich dazu bekommen hat, geht die Reise los. Aber die Tiere jagen ihn, in der tollen Kutsche sitzend, zügellos über schreckliche Wege und bringen ihn so in Lebensgefahr. Nun wird ihm klar, dass er noch etwas braucht: Einen versierten Kutscher. Erst jetzt kann der Mann sein neues Leben genießen!

Die Geschichte soll veranschaulichen, dass unser Körper ein Geschenk (wie die Kutsche) ist – extra gemacht für uns. Er bleibt das ganze Leben lang immer der gleiche, wohin die Reise auch geht. Doch wir haben auch eine Seelenleben, spüren Impulse, Emotionen und Triebe. Dafür stehen die Pferde der Geschichte. Ohne Kutscher aber, der diese Pferde gekonnt lenkt und zügelt, geht mit uns der „Gaul durch“. Der Kutscher der Allegorie steht für unseren Verstand, unsere geistigen Fähigkeiten. Erst im Dreiklang also von Körper, Seele (Gefühl) und Geist kann die Reise eines reifen Mannes wirklich gelingen. Eine Reduzierung auf das Körperliche, lässt uns unvollständig sein. Körper, Fitness und Gesundheit dürfen selbstverständlich eine wichtige Rolle spielen, aber ohne emotionales, seelisches Gleichgewicht und den Einsatz unseres Verstandes bliebe unser Körper eine vielleicht hübsche, doch letztlich nutzlose Hülle.

Wie gefällt Ihnen dieser Beitrag?

  • Sehr gut (0)
  • Gut (0)
  • Geht so (0)
  • Gar nicht (0)

2 Kommentare zu Dein Körper spielt die Hauptrolle!?

  1. Ulf von Quillfeldt 18. November 2016 um 8:22 #

    „Der Körper ist die Bühne für die Seele…“ (William James) !!!

    • Ulrich Thierhoff 19. November 2016 um 2:05 #

      „Tempel des Heiligen Geistes“ 1.Korinther 6,19

Schreibe einen Kommentar