Entschlussfreudiger!

E.GlaeserEine Schwäche von mir ist, dass ich mich mit manchen Entscheidungen unnötig lang abgebe. Keine Frage: Gewisse Dinge sollte man(n) sich gut überlegen, entsprechend dem Wort von Jesus: „Wer ist unter euch, der einen Turm bauen will und setzt sich nicht zuvor hin und überschlägt die Kosten, ob er genug habe, um es auszuführen?“ (Lk 14,28) Aber anderes ist es nicht wert, dass ich dafür Zeit verschwende. Zum Beispiel Koffer packen für eine kurze Fortbildung. Drei Hemden oder vier? Dieses oder jenes? Oder doch ein anderes? Oder Supermarkt: Welche Joghurt? Dieser oder jener Käse? Im Kirchengemeinderat neige ich dazu, auch, wenn die Entscheidung eigentlich reif wäre, doch nochmals zu fragen: Oder sollen wir vielleicht nicht doch ….?
Deshalb hat mich eine Spruch aus den Bild Zitat Gläser„Greifbaren Texten“ zum Thema „Atempausen“ (Edition Anker) auf meinen Schreibtisch besonders angesprochen. Ich habe sie an meinen laptop geklebt – siehe Bild rechts.
Ich übe noch. Aber ich habe auch schon dazu gelernt. Ich nehme gleich einen größeren Koffer, und packe vier Hemden ein. Was soll’s, wenn ich nachher nur zwei gebraucht habe? – Ich nehme im Supermarkt einfach die gleiche Joghurt, die mir letztes Mal geschmeckt hat. Und schaue beim Käse nicht auf die 10 Cent, die ein anderer vielleicht günstiger wäre. Im Kirchengemeinderat formuliere ich mutig einen Beschlussvorschlag, der sich aus dem Gespräch eigentlich deutlich ergeben hat. Und traue den andern zu, ggf. noch nachzubessern oder einen eigenen Vorschlag zu machen.
Mir scheint, ich lerne dabei auch zu unterscheiden zwischen wesentlich und un-wesentlich, nach dem Wort von Jesus: „Darum sollt ihr nicht sorgen und sagen: Was werden wir essen? Was werden wir trinken? Womit werden wir uns kleiden? Nach dem allen trachten die Heiden. Denn euer himmlischer Vater weiß, dass ihr all dessen bedürft. Trachtet zuerst nach dem Reich Gottes und nach seiner Gerechtigkeit, so wird euch das alles zufallen“. (Matthäus 6,32f)

Eberhard Gläser, Wannweil, Bezirksmännerpfarrer Reutlingen

Wie gefällt Ihnen dieser Beitrag?

  • Sehr gut (0)
  • Gut (0)
  • Geht so (0)
  • Gar nicht (0)
Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar