Ernte_krank_2017

Ernte – krank !?

Ja, du hast richtig gelesen, das ist kein Druckfehler. Auch das Wortspiel Erde-krank wäre sicher nicht falsch und dass aus solcher kranken Erde kranke Ernte werden kann scheint logisch.
Da bin ich nun mitten in der bunten und herbstlichen Ernte und in mir entsteht eine Spannung zwischen krank und Dank. Kann ich denn für etwas „Krankes“ danken, oder ist das ein Dank Problem? Vielleicht brauche ich die richtige Brille oder einen gewissen Weitblick? In der Zeit meines Krankseins hatte ich mit Danken nichts im Sinn! Jetzt, Monate später, sieht meine Welt wieder anders aus. Schöner, bunter, dankbarer. Trotz aller Nöte gab es auch im Kranksein dankbare Momente. Intensive Erlebnisse mit meiner Familie und den Männern der Männergruppe. Sie waren da für mich!
Immer wieder habe ich solche dankbaren Ereignisse aufgeschrieben. Gegen das Vergessen. Mein Leben hätte auch völlig anders aussehen können. Manche Menschen schreiben ein Dankesbuch. Andere bunte Zettel, die sie monatlich wieder durchlesen, um sich dankbar zu freuen.
Danken tut mir gut! Danken macht meine Seele freier und mein Herz weiter. Für mich selbst und für andere.
In diesem Sinne wünsche ich uns allen gesegneten Ernte Dank!

Wie gefällt Ihnen dieser Beitrag?

  • Sehr gut (2)
  • Gut (4)
  • Geht so (2)
  • Gar nicht (1)

, ,

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar