Jakob – ein Mann wie wir?

Bild KirschmannBei den Begriffen „Mann“ und „Segen“ muss ich an Jakob denken. Jakob ist ein Mann mit einer gebrochenen Lebensgeschichte. Als er Gott begegnet, ist er am Tiefpunkt angekommen. Er hat seine Familie betrogen, seinen Vater hintergangen und sein Bruder droht, ihn zu ermorden. Jakob flieht vor den Folgen dessen, was er getan hat, vielleicht auch vor sich selbst. Das Leben des biblischen Jakob ist keine Heldengeschichte.
Als es Nacht wird, legt er sich schlafen. Im Traum erscheint ihm eine Leiter, deren oberes Ende am Himmel anliegt. Dort steht Gott. Ihr unteres Ende reicht bis zur Erde. So weit ist Jakob an diesem Tiefpunkt seines Lebens von Gott entfernt, wie der Himmel von der Erde. Die Entfernung könnte kaum weiter sein. Aber Gott signalisiert: Ich habe diesen Mann nicht vergessen. Trotz der Schattenseiten, trotz der Brüche, trotz des Betrugs ist dieses Leben ein von Gott gesegnetes Leben. Gott steht zu dem Mann, den er gesegnet hat, selbst als dieser sich von allem entfernt.
In dieser Nacht macht Jakob die überraschende Entdeckung, dass Gott ihn nicht vergessen hat. Er hat Gottes Botschaft in dem Traum verstanden. Als er erwacht, stellt er fest: Gott ist hier und ich wusste es nicht! Jakob hat sich selbst an seinen Tiefpunkt gebracht. Dort hat er nicht mehr mit Gott gerechnet. Aber Gott steht zu ihm und erneuert seinen Segen.
Vielleicht ist das etwas, das wir Männer uns immer wieder vor Augen führen müssen: Gott ist hier, selbst wenn ich es nicht weiß. In diesem schwierigen Personalgespräch, bei der Präsentation, in der Ehekrise, trotz der Krankheit, sogar an dem Tiefpunkt, den sich einer, wie Jakob, selbst eingebrockt hat, steht Gott zu seinem Segen und hält die Verbindung aufrecht. Darauf kann man(n) sich verlassen!

Pfarrer Kristian Kirschmann, Ev. Kirchengemeinde Sulzdorf,
Bezirksmännerpfarrer Kirchenbezirk Schwäbisch Hall

Wie gefällt Ihnen dieser Beitrag?

  • Sehr gut (0)
  • Gut (0)
  • Geht so (0)
  • Gar nicht (0)

,

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar