Archiv | MännerUnterwegs

P1020086

Was steht vorne?

In meinem Sommerurlaub habe ich in Rotterdam Halt gemacht. Eine extrem multikulturelle und architektonisch imposante Stadt an der Maas, so mein Eindruck. Sie ist die größte Hafenstadt Europas und aller Sprit (Benzin, Diesel, Heizöl …) das wir hier ind er BRD brauchen und verfahren, wird dort raffiniert. Kilometerlange Raffinerien aller Mibneralölgesellschaften und Spritdepots en masse, […]

Weiterlesen 0
IMG_20180916_151512

Bin ich ein altmodisches Landei ?

Ich bin nicht oft längere Strecken mit dem Rad unterwegs. Heute, meine Frau ist auf dem Betriebsausflug, ergab sich die Gelegenheit und ich radelte den ganzen Nachmittag durch Felder und Wälder. Natürlich begegnet man an einem solch sonnigen Spätsommertag immer wieder Spaziergängern und anderen Radfahrern. Ich bin auf dem Land aufgewachsen, wo man sich bei […]

Weiterlesen 5
S2460044

Rückkehr der Religion

Deutschland: Wir haben seit gut 70 Jahren Religionsfreiheit aber immer mehr ziehen sich von der Kirche zurück, stehen ihr desinteressiert oder gar ablehnend gegenüber. „Umwidmung“ von Kirchen ist Thema der Stunde. Im Gottesdienst trifft sich üblicherweise die Generation 60+. Glockengeläut wird in Frage gestellt und als Lärm kategorisiert… Sonntag in einer russischen Stadt: Irgendwo läuten […]

Weiterlesen 1

Beziehungs-„Unfälle“…

Mit seinem Artikel „Auffahr-Unfall“ (2.2.2018) hat Stephan Burghardt ein wichtiges Thema angerissen. Ob in der Partnerschaft, mit Kollegen am Arbeitsplatz, mit Eltern, Kindern, Freunden, mit Gott, überall ist das Thema Beziehung präsent. Dabei scheint unter anderem der richtige „Abstand“ zum Anderen oft entscheidend zu sein.  Stephan schreibt von „Dichte“, vom „Bedrängen“ und entstehenden Beziehungs-Schäden. Kleine […]

Weiterlesen 0
auffahr1

Auffahr-Unfall

Heute morgen, auf dem Weg ins Büro, Stau am Ortseingang von Stuttgart-Degerloch. Ärgerlich. Es geht nur langsam voran. Alle müssen auf eine Spur einfädeln. Auffahrunfall zweier Männer. Eeendlich vorbei. Kurze Zeit später das gleiche Spiel: Wieder Auffahrunfall an einer Ecke, zwei Frauen. Es ging zum Glück dieses Mal etwas schneller bis man vorbei war. Was […]

Weiterlesen 0
RiedigerThomas

Unterwegs zu was? Pilgern heute

Es ist eine Eigentümlichkeit unserer postmodernen Gesellschaft, dass sie mit Vorliebe alte, bewährte Konzepte ausgräbt, umdeutet, neu verpackt und dann als etwas ganz Neues „wieder“entdeckt. Soziologen haben sogar einen Fachbegriff dafür. Mit Dekonstruktion bezeichnen sie diese Form von Abbau, Auseinandernehmen und Neubau aus den Ruinen. Es ist dabei erstaunlich, welche Formen das zuweilen annimmt. Ich […]

Weiterlesen 1
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Attraktive Männer …

Neulich, unterwegs auf meiner Vorfahrt für die nächstjährige Männerradtour in die Schweiz, dieses Plakat an einem Parkplatz vor einer Metzgerei, kurz vor 12 Uhr mittags. Originell denke ich, zücke den Foto und – drin im Kasten – und jetzt hier auf maennersegen.de. „Attraktive Männer haben Kohle!“ Wer grillt denn nicht gerne als Mann und wer […]

Weiterlesen 1
Nachtpilgern 2017

Männer-Nachtpilgern

Hallo wie schön wieder zusammen unterwegs was war, was kommt? Weggemeinschaft Regenbogen strömender Regen Himmelspiegel in Pfützen Lobgesang in mondbeschienener Kirche beschirmt Martin Martin Luther Tun oder Glauben die Nacht gibt Antwort: beides Endlich Kaffee kocht Frühstück im Freien Wir haben es geschafft Himmlisch Abendmahl trotz Müdigkeit: „laudate omnes gentes“ Brüder der geschundenen Füße Halleluja […]

Weiterlesen 3
Vor der Kirche in Rättvik, 16.6.2013

Mach mal Pause!

Für viele von uns steht der Urlaub vor der Tür. Zeit zum Erholen, Entspannen und Erleben. Zeit einmal etwas ganz Anderes zu tun oder an etwas Anderes zu denken. Wie wäre es da mit einem Gottesdienstbesuch am Urlaubsort? Vielfach eröffnet der neben der inneren Einkehr auch noch einen ganz neue Blick auf die Gastregion oder das […]

Weiterlesen 0
Glaube_Hoffnung_Liebe

Glaube, Hoffnung, Liebe…

Bin auf dem Weg zur Operation. Weiß nicht was mich erwartet, ob ich dort wieder heraus komme, wie es danach sein wird. Bin innerlich an meiner absoluten Grenze angekommen. Habe Abschiedsbriefe geschrieben. Bin mir meiner Endlichkeit und Sterblichkeit bewusst.  Trotzdem ist da in einem kleinen Winkel meines Seins ein Hauch von Zuversicht, von Hoffnung, von […]

Weiterlesen 2