Markus auf dem Weg

Männer-Segen

„Ein Segen sollst Du sein“ (1. Mose 12,2b) Wie kann ich ein Segen sein? Genauso wie Du ein Segen sein kannst- für mich! Indem Du das, was Du erlebt hast mir weitergibst als Anregung, Erfahrung, Anfrage, Zweifel, Entdeckung, Begeisterung, Kraft. Segen ist überall verborgen. „Er (Gott) wickelt seinen Segen gar zart und künstlich ein“1 In jedem Leben, und hier speziell in jedem Männerleben ist der Segen, Gottes belebende Kraft, verborgen. Kein Segen gleicht dem anderen, jeder hat eine andere Färbung, Tönung, Stimmung. Wenn Männer einander begegnen von „ Du“ zu „Du“, wenn sie „ich“ sagen und sich nicht hinter Floskeln, Sachwissen, Richtigkeiten, Leistungen verbergen, dann werden sie einander zum „Segen“ auf ihren Wegen. Das habe ich in den vergangenen Jahren in vielen Männerbegegnungen erfahren. Nun wünsche ich von Herzen, dass das auch „online“ geschieht, dass Männer einander zum Segen auf ihren Wegen werden, indem sie einander „bezeugen“ was sie erlebt haben, was ihnen Gott in ihrem Erleben aufgetischt hat. 1 Lied: „Wir pflügen und wir streuen“ von Mathias Claudius

Wie gefällt Ihnen dieser Beitrag?

  • Sehr gut (0)
  • Gut (0)
  • Geht so (0)
  • Gar nicht (0)

2 Kommentare zu Männer-Segen

  1. Ulf von Quillfeldt 4. Mai 2015 um 17:32 #

    „Ein Segen will ich dir sein“, unter dem Vorsatz habe ich vor vielen, vielen Jahren eine Partnerschaft begonnen und darf nun nach einem Jahrzehnt feststellen, der Vorsatz ist das eine, das Resultat womöglich ein ganz anderes.
    Männer seid so achtsam wie möglich , dass ihr in der Partnerschaft auf einem guten Kurs bleibt.

  2. Oliver 9. Juni 2016 um 11:45 #

    Hallo und Servus! Ich habe mich über den kleinen Artikel „Männer-Segen“ sehr gefreut. Ich denke so können wir Männer uns gegenseitig stärken und die gegenseitigen Erfahrungen nutzen. Herzliche Segensgrüße aus dem schönen Allgäu, Oliver

Schreibe einen Kommentar