„So ein Tag, so wunderschön wie heute …“ Oder: „Dies ist der Tag, den der HERR gemacht hat.“

Heute ist ein ganz besonderer Tag. Jeder Tag wird dadurch wertvoll, weil er nie wiederkommen wird. Um es anders zu sagen: Für den heutigen Tag werden Sie keine zweite Chance bekommen. Krass, oder? Der morgige Tag wird anders sein als der heutige. Und alles, was Sie heute erleben, das erleben Sie nur heute. Die Erlebnisse von heute erleben Sie nur heute. Mit Ihrem Wissen, Ihren Erfahrungen, Ihren Begabungen. Der gestrige Tag ist schon vorbei. Und morgen ist übermorgen auch schon wieder gestern. Klingt interessant, aber ist das wichtig?
HEUTE – genauer eigentlich: JETZT – ist die Zeit, über die Sie verfügen, die Sie JETZT gestalten können. In diesem Moment können Sie sich dafür entscheiden, was Sie mit Ihrer Zeit machen (zumindest oft). Dass Sie sich dafür entschieden haben, diesen Post zu lesen, find ich großartig. JETZT ist der Augenblick, über den Sie (meistens) verfügen können. Die Vergangenheit ist vorbei. Die Zukunft kommt erst noch. Wir leben im HEUTE und im JETZT. Manche Männer (auch viele Christen) kommen mir vor, als würden sie auf ihren einmaligen, großartigen Einsatz in der großen Welt warten. Sie warten auf DEN BRIEF. Sie warten auf DEN Lottogewinn oder DEN Anruf ihres Lebens: „Komm nach Berlin, Broadway oder Bali und hilf uns. Wir brauchen Dich!“ Darüber versäumen sie es, den JETZIGEN Augenblick aus ihrem Glauben heraus zu gestalten, diesen Augenblick JETZT mit ihm zu leben. Wer immer nur nach morgen und nach dem Gras auf der anderen Seite des Zauns schielt, betrügt sich selbst. Er verpasst es, JETZT mit Gott zu leben. Und daher geht es darum, wie Sie das JETZT, HIER und HEUTE gestalten, so dass Gott und Sie Ihre Freude daran haben. Auf geht’s, Männer! JETZT.

Andreas Niepgaen, Diakon Großbottwar

Wie gefällt Ihnen dieser Beitrag?

  • Sehr gut (0)
  • Gut (0)
  • Geht so (0)
  • Gar nicht (0)
Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar