Cover_Nachtschicht

„…wenn einer dem anderen hilft , wieder bei sich anzukommen …“ Eine Lektüreempfehlung.

Monika Renniger , Leiterin des Bildungszentrum Hospitalhof in der Stuttgarter City, nennt die Besucherzahlen beim jüngsten Nachtschicht-Gottesdienst: „ziemlich genau 600“. Im Foyer begegnete  den Gästen diesmal ein Bücherberg. Hunderte Exemplare  aufgetürmt. Druckfrisch. Am Verkaufstisch blättern viele  interessiert in den bereitliegenden Ansichtsexemplaren .

Rechtzeitig vor den großen Ferien ist ein anregendes  Büchlein fertig geworden, auf das ich hier sehr gerne  hinweise.

Vor 16 Jahren hatte der Obertürkheimer Gemeindepfarrer Ralf Vogel die Idee zu einen Gottesdienst-Format ganz anderer Art. Der Gesellschaft , den Menschen keine Predigten halten, sondern sie ins Gespräch verwickeln. „Neue Wege gehen, um auch kirchenferne Menschen zu begeistern.“ Denn, ich zitiere den vielbeachteten Soziologen Hartmut Rosa : „ …dem Ritus wohnt stets die Gefahr des Erkaltens und Erstarrens inne … stumme kalte Vollzugsformeln. Die weitgehend resonanzfrei das Immergleiche wiederholen. Kirche kann dann zu einer regelrechten Entfremdungszone werden…“ Und an vielen dieser Gespräche kann der Leser im lebendig gestalteten Buch teilhaben, mit Sarah Wiener, der engagierten Spitzenköchin, mit Eckart von Hirschhausen, dem Arzt und Kabarettisten,  Gerald Hüther, dem Hirnforscher, der sich gerne in die Bildungsdebatte einmischt,  und, und , und …  Nicht zuletzt  die frische Gestaltung des Buches, reich bebildert, die vielen Aktions-Fotos spiegeln etwas von dem Anspruch des Gottesdienstformates Schweres, zur Besinnung anregendes „Nachhaltig zum Nachdenken anstiften“  und Leichtes, dass Kraft und Ermutigung spenden soll, zu verbinden. Im Geleitwort des Verlages ist als Anspruch  formuliert: „Ein so besonderes und bislang einzigartiges Projekt wie >die Nachtschicht< zu einem nachempfindbaren Erlebnis zu machen…“ Ich meine, dass ich ist wirklich gelungen, das Büchlein sprüht beim Umblättern förmlich vor Leben. Es ist willkommene Nachlese, für die, denen die Nachtschicht geläufig ist. Und es könnte dazu verführen sich live davon zu überzeugen dass die Münchner Regionalbischöfin Susanne Breit-Keßler keineswegs übertreibt wenn sei anmerkt: „ Die starke biblisch-weltoffene Regie ist genussvoll zu spüren. Gottesdienst, klug und lebendig, fundiert und ästhetisch attraktiv zeitgenössisch und traditionsbewußt“

Ralf Vogel : NACHTSCHICHT – Inspirierende Momente aus Gesprächen über Gott und die Welt, Verlag und Buchhandlung der Evangelischen Gesellschaft, Stuttgart, 2016

Homepage: http://www.nachtschicht-online.de/

Facebook:   http://www.facebook.com/Nachtschicht.Stuttgart

Twitter:       https://twitter.com/Nachtschichten

Wie gefällt Ihnen dieser Beitrag?

  • Sehr gut (0)
  • Gut (0)
  • Geht so (0)
  • Gar nicht (0)

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar