Zu_mir_stehen_Bild

WER BIN ICH?

Seit vielen Wochen lasse ich diese Frage nicht los. Immer wieder taucht sie in mir auf, geht sie mir durch den Kopf. Manchmal wache ich morgens damit auf. Da scheint etwas in mir zu arbeiten. Wer bin ich? Was ist denn das für eine komische Frage? Irgendwie kann ich sie nicht so richtig greifen. Ich bin doch ganz Viele, oder? Will mich doch nicht auf Eines reduzieren lassen! Je nachdem in welcher Lebensphase ich gerade bin, finde ich andere Antworten oder auch nur Ansätze und Spuren. So versuche ich es einmal mit einem kurzen Rückblick. Wer war ich denn? Geschäftsmann, Vater, Sohn, Suchender, Heimatloser, Glücksvogel, Geliebter, Durch-den-Wind-Seiender, Verletzter, Mann, Holzwurm, Entdecker, Optimist, Zögerer, Abwarter,..Habe den Eindruck, dass dies auch nicht eine Antwort auf die obige Frage ist. Das sind doch Bezeichnungen von Lebenszuständen. Doch bin ich das?

Vieles hat sich im Laufe meines Lebens verändert. Manches scheint gleich geblieben zu sein. Zumindest dem Wort nach. Doch ich habe den Eindruck, dass sich Inhalte verändert haben. Finde ich da überhaupt selbst eine Antwort, oder bekomme ich diese vielleicht von Anderen? In meiner Phantasie liegt diese Antwortspur auf diese Frage tief in mir. Ob ich da jemals durchdringen werde? Könnte sein, dass ich auch nur Ansätze finde. Könnte es sein, dass es DIE Antwort auf diese Frage gar nicht gibt? Tappe da im Nebel. Werde die Frage und alle Antwortversuche wohl wieder vergessen. Schließlich gibt es genügend offene Fragen in meinem Leben. Da kommt es auf eine wohl nicht an. Ein leiser Verdacht beschleicht mich, dass diese Methode nicht so ganz funktionieren wird. Sei´s drum. Immerhin habe ich mit diesen unfertigen Gedanken Papier beschrieben, dir Leser die Zeit genommen und bin doch keinen Schritt weiter gekommen als am Anfang dieses Textes. Die Antwort bleibt offen. Wer bin ich?

Neulich, ich war zu einer Geburtstagsfeier eingeladen, stellte mich der Gastgeber seiner Familie vor. „Das ist Andreas“, sagte er. Dann machte er eine kleine Pause und sagte weiter: „MENSCH“! Das hat mich sehr berührt. Das hat mir gut getan. Diese Spur werde ich mitnehmen in das begonnene neue Jahr. Und wer bist du?

Wie gefällt Ihnen dieser Beitrag?

  • Sehr gut (8)
  • Gut (4)
  • Geht so (1)
  • Gar nicht (0)

, ,

Ein Kommentar zu WER BIN ICH?

  1. Avatar
    Chris 24. Januar 2019 um 11:14 #

    Wer bin ich ?
    Ich habe meine Antwort darauf gefunden. Ich bin ein Kind Gottes, mein Leben ist sein Geschenk an mich, die Regeln dazu stehen in der Bibel. Es liegt allein an mir, etwas aus meinem Sein zu machen.

Schreibe einen Kommentar